Sie sind hier:  HaustiereHundeHunde Krankheiten 

Hundekrankheiten

Nachfolgend sehen Sie eine Übersicht der häufigsten Krankheiten die bei Hunden auftreten können. Neben der Krankheit beschreiben wir Ihnen auch die Ursachen, die Symptome und ob Sie mit Ihrem Tier einen Tierarzt aufsuchen sollten, oder eine Selbstbehandlung versuchen können.

 

Bitte beachten Sie:

Bei dem kleinensten Zweifel oder einer Verschlechterung der Symptome ist unverzüglich ein Tierarzt aufzusuchen.

Häufige Hundekrankheiten

Krankheit Ursachen Symptome Tierarztbesuch
Staupe Virusinfektion, ansteckend Fieber, Erbrechen, Durchfall, Augenentzündungen, Schnupfen, manchmal sogar Nervenstaupe mit krampfartigen Anfällen unbedingt zum Tierarzt
Ansteckendere Leberentzündung (Hepatitis) Virusinfektion, ansteckend Fieber, Rachenentzündung, Durchfall, Augenveränderungen, zentral-nervöse Störungen, Bauchschmerzen unbedingt zum Tierarzt
Stuttgarter Hundeseuche (Leptospirose) Bakterieninfektion Fieber, Schwäche, Erbrechen, Durchfall, Augenveränderungen, evtl. Leber- oder Nierenversagen unbedingt zum Tierarzt
Zwingerhusten Virusinfektion, ansteckend Nasenausfluss, starker Husten, evtl. Fieber und Allgemeinstörungen bis hin zu Lungenentzündungen unbedingt zum Tierarzt
Hundeseuche (Parvovirose) Virusinfektion, ansteckend Fieber oder Untertemperatur, Mattigkeit, Erbrechen und v.a. Durchfall, wässrig bis blutig unbedingt zum Tierarzt
Tollwut Virus, Übertragung v.a. durch Wildtiere Wesensänderung, übermässiger Speichelfluss, Aggressivität, Bisse bei verdächtigem Kontakt sofort Tierarzt aufsuchen
Magen- und Darmstörungen vielfältig, z.B. Infektionen, Darmparasiten, Leber- und Nierenerkrankungen bei Durchfall 24 h Futterentzug bei genügend Wasser, Anfüttern in kleinen Portionen, dafür häufig gekochter Reis und Pouletfleisch tritt in ein bis zwei Tagen keine Besserung ein, Tierarzt aufsuchen
Wurmbefall v.a. Spul- und Bandwürmer unspezifisch, Abmagerung, Durchfall, aufgetriebener Bauch, stumpfes Fell regelmässiges Entwurmen
Zeckenbefall Zecken können z.T. Krankheiten übertragen mit Blut vollgesogene Zecken, wie geschwollene, bräunlich-weisse, erbsengrosse Gebilde sofortiges Entfernen durch Herausdrehen und anschliessende Desinfektion
Flohbefall Flöhe Irritation durch Juckreiz, Entzündungen, Infektion, Flöhe als Bandwurmüberträge Halsbänder, Pulver, Tabletten bei Befall Desinfektion von Lager und Unterstandsplatz
Milbenbefall verschiedene, z.B. Räude und Ohrmilben Irritation durch Juckreiz, Entzündungen, Infektion, Flöhe als Bandwurmüberträge Besuch beim Tierarzt
Verletzungen Kämpfe, Autounfälle blutende und verkrustete Wunden, Knochenbrüche je nach Schweregrad der Verletzung Tierarzt aufsuchen

Selbstbehandlung

Medikamente um kleine Wunden, Flohbefall, Ohrmilbenbefall, Durchfall und dergleichen zu behandeln haben die meisten Halter in der Hausapotheke. Ein paar Mittel reichen hier schon aus um ausreichend ausgestattet zu sein.

 

Sollte der Hund einen Unfall haben, gehört er sofort zum Tierarzt um innere Verletzungen und Knochenbrüche auszuschliessen. Bitte beachten Sie, dass auch der eigene Hund vor Schmerzen reflexartig zubeissen kann.

 

Bitte beachten Sie:
Bei dem kleinsten Zweifel empfehlen wir Ihnen immer einen Tierarzt aufzusuchen.