Muffins für Hunde

1 frische Hefe
3 Äpfel
1 Banane
250 g Rinderhackfleisch
250 g Mehl
4 Eier
125 ml Olivenöl
125 ml Fleischbrühe
150 g geriebenen Käse

 

Die Banane zerdrücken und die Äpfel raspeln. Die Hefe in der lauwarmen Fleischbrühe auflösen.Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann den Teig in Muffinförmchen abfüllen (bei einem Muffinblech die einzelnen Förmchen einfetten und eventuell mit etwas Semmelbrösel bestreuen) und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 30 bis 45 min backen, bis die Muffins eine schöne goldbraune Oberfläche bekommen.

Die Muffins im Kühlschrank aufbewahren. Sie sind ca. 2-4 Tag haltbar.

Tipp: Dekorativ und 'knackig' werden die Muffins, wenn man sie mit zerdrückten (biologischen) Eierschalenbröseln vor dem Backen bestreut!

Variation: Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ebenfalls im Ofen ca. 35min backen. Abkühlen lassen und anschließend in ca. 5 x 5 cm große Stücke schneiden. Diese zu mehreren zusammen in Alufolie wickeln und einfrieren und dann je nach bedarf ein Päckchen auftauen. Vor dem verfüttern die 5 x 5 cm großen Stücke in kleine Hundegerechte Belohnungshäppchen schneiden.