Sie sind hier:  HaustiereKatzenArtgerechte Katzenhaltung 

Artgerechte Katzenhaltung

Bei Katzen ist es ein wenig anders als beispielsweise bei Hunden. Hunde brauchen viel Auslauf und ständig einen Spielpartner. Katzen sind beispielsweise auch bei einer reinen Wohnungshaltung zufrieden - wenn einige wichtige Umstände eingehalten und respektiert werden.

 

Katzen sind sehr eigenwillige Tiere und es bedarf einiger Zeit, bis z.B. Verbote akzeptiert werden. Auch wenn eine Katze ein Verbot nicht gleich annimmt, ist es wichtig, an der Erziehung weiter zu arbeiten. Sollte eine Katze etwas machen, was Ihnen nicht gefällt, schlagen Sie niemals Ihre Katze! Eine bewährte Strafe ist eine Wasserpistole zur Hand zu haben und gegebenenfalls einen kleinen Strahl aus dieser Pistole auf die Katze abzufeuern. Wichtig ist es, dieses direkt nach oder noch bei dem Vergehen der Katze durchzuführen. Das mögen Katzen in der Regel garnicht und werden es auf Dauer vermeiden, nochmal in diese Situation zu kommen.

Wohnungshaltung

Katzen in der Wohnung zu halten, kann durchaus artgerecht sein, wenn einige Punkte eingehalten werden. Hierzu zählen auf jeden Fall:

 

  • Kratzbaum
  • Kletterplatz
  • Schlafplatz
  • Fressplatz
  • Katzentoilette

 

Wer sich keinen Kratzbaum in die Wohnung stellen möchte, kann auch einfach ein altes Stück Teppich an der Wand befestigen. Dies erfüllt meistens den selben Zweck wie ein Kratzbaum. Ebenso erfüllen einige Regalbretter in verschiedenen höhen an der Wand angebracht auch den Zweck eines Kratzbaumes. Katzen lieben es, das Geschehen in der Wohnung von einer Erhöhung zu beobachten.

 

Katzen lieben gleichförmige Abläufe. Soll heißen, wenn Sie jahrelang nichts an Ihrem Wohnungsinventar verändern und dann plötzlich neue Möbel kaufen, könnte das Ihrer Katze einen Schreck versetzen. Dem können Sie Abhilfe schaffen, indem Sie ab und an kleine Veränderungen in Ihrer Wohnung vornehmen.

 

Katzen sind zwar nicht so abhängig vom Menschen, wie besipielsweise ein Hund, aber Sie bauen trotzdem eine innige Beziehung zum Menschen auf. Es ist auch wichtig mit der Katze bestimmte Rituale zu pflegen, wie eine Spielstunde oder ähnliches. Man sollte aber die Katze zu nichts zwingen, denn, sie machen nur das, was sie gerade interessant finden.